Fahrschule Piechotta Horb Leistungen


„Sicher fahren können“ – 3 Worte geben unser klares Ausbildungskonzept.

Das erreichen wir dadurch, dass jeder Schritt gemeinsam besprochen wird. Wir sagen ganz klar, wo deine Stärken liegen, aber auch wo du noch Schwächen hast.
  • unverbindlicher Probeunterricht zum „Reinschnuppern“, ist doch klar!
  • Wir erledigen den ganzen „Papierkram“ bei den Behörden für euch.
  • Prüfungssimulationsfahrt: Jeder soll mal eine Fahrt erleben, wie bei der Prüfung, nur der „echte“ Prüfer fehlt.
  • Zweiradbekleidung von Kopf bis Fuß wird euch für die gesamte Ausbildung zur Verfügung gestellt.
    (Für Brillenträger haben wir sogar Klapphelme; Kinnteil kann hochgeklappt werden.)
  • zügige Ausbildung – wenn du möchtest, kann die praktische Ausbildung sofort beginnen – dadurch kurze Ausbildungszeit.
  • Bei uns gibt‘s Geschenkgutscheine. Das wäre doch ein sinnvolles Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk!
  • Wir führen auch ein Aufbauseminar für Anfänger (ASF) durch, falls in der Probezeit irgendetwas schief gegangen ist. Sprecht uns wegen des Termins einfach an.
  • Auffrischungsfahrten
    auf der Autobahn,
    nach langer, fahrtloser Zeit,
    im Winter bei Schnee und Eis,
    für Motorradwiedereinsteiger

 Fahrschule Piechotta Horb


Die Kosten für die Fahrausbildung

Die Kosten für die Fahrausbildung werden durch den Fleiß und die Geschicklichkeit sowohl des Fahrschülers als auch des Fahrlehrers bestimmt. Ein Preisvergleich zwischen den Fahrschulen ist deshalb völlig sinnlos, da ein scheinbar billiges Preisangebot keineswegs eine Aussage über die Qualität der Ausbildung macht.
Der Fahrschüler bleibt in jedem Fall bis zur Prüfung über die Höhe seiner Endrechnung im Unklaren.

Die kurze Freude über einen billigen Preis steht in keinem Verhältnis zum anhaltenden Ärger über eine schlechte Qualität.
 
Fahrschule Piechotta Horb - Fahren ab 17

Fahren ab 17

Ab 16,5 Jahren:
Ausbildung in den Klassen B bzw. BE möglich; dabei enthaltene Führerscheinklassen: L, AM und S
Ausbildung läuft gleich ab, wie bei Führerscheinbewerbern die 18 Jahre oder älter sind.

Mit Vollendung des 17. Lebensjahres:
Fahrerlaubnis mit der Auflage der Begleitung:
• Theoretische Prüfung frühestens 3 Monate vor dem 17. Geburtstag
• Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 17. Geburtstag
• Aushändigung einer Prüfungsbescheinigung (kein Kartenführerschein)
• Beginn der 2-jährigen Probezeit mit Aushändigung der Prüfbescheinigung

Voraussetzungen für die Begleitperson
(Eine oder mehrere bei Antragstellung namentlich benannte Person/en):
• Vollendung des 30. Lebensjahres
• Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B seit mindestens 5 Jahren
• Maximaler Eintrag im Verkehrszentralregister in Flensburg von 1 Punkt

Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres:
• Der junge Fahrer ist der verantwortliche Fahrzeugführer und darf nur zusammen mit einer Begleitperson fahren.
• Die Fahrberechtigung gilt nur in Deutschland und Österreich
• Die Begleitpersonen stehen als Ansprechpartner zur Verfügung

Mit Vollendung des 18. Lebensjahres:
Die Prüfbescheinigung ist bis zu 3 Monate nach dem 18. Geburtstag gültig.
Der Scheckkartenführerschein sollte möglichst bald beim Landratsamt abgeholt werden.

 

Eine Übersicht der Kosten für die einzelnen Klassen findest du hier ->